Sie sind hier:Startseite

Abschlussfeier der Klassen 9 und 10

Am 15. Juni 2018 war es nunmehr soweit: Der große Tag der Verabschiedung war gekommen.

29 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 der Elisabeth-Schule sagten durch ein abwechslungsreiches Programm "auf Wiedersehen". Dieses Stand unter dem Motto "Was bedeutet Glück für mich?". So passte es auch, dass dem Kollegium am Ende selbst gebackene Glückskekse als kleines Dankeschön für die gemeinsame Zeit überreicht wurden.

Neun Schülerinnen und Schüler verbleiben allerdings auch im kommenden Jahr noch an unserer Schule. Sie haben das Ziel, im freiwilligen 10. Schuljahr den Abschluss der allgemeinen Berufsreife zu erhalten.

Elisabeth-Schule belegt den 2. Platz beim Regionalsportfest in Ahrweiler

Klassen 9 und 10 besuchen die Azubi-Tage

    Bundesjugendspiele 2018

    Hallensport 2018

    Unsere Tischtennis-Herren belegen den 3. Platz bei den Regionalmeisterschaften

    Karnevalsfeier 2018

    Schwimmmeisterschaften der großen Förderschulen

    Am 30.Januar 2018 fand die Endrunde der Schwimmeisterschaften der großen Förderschulen statt. Unsere Schule war Ausrichter im Mayener Nettebad und trat mit zehn Schülern bei dem Wettbewerb an. Aus sechs weiteren Förderschulen (Siershahn, Scheuerfeld, Hachenburg, Simmern, Neuwied und Neuwied-Engers) schwammen die Schülerinnen und Schüler in vier verschiedenen Wettkampfklassen einzeln gegeneinander, um die Jahrgangsbesten zu ermitteln. Das folgende Mannschaftsausdauerschwimmen und die anschließende Mannschaftsstaffel entschieden dann über die Endplatzierungen der Schulen. Regionalsieger im Schwimmen wurde die Hunsrückschule aus Simmern, gefolgt von der Berggarten-Schule aus Siershahn und den dritten Platz belegte die Christiane-Herzog-Schule aus Neuwied-Engers. Obwohl unsere Schule nicht unter den Erstplatzierten war, war es für die teilnehmenden Kinder eine tolle Veranstaltung. Wann kann man schon sagen, dass man mit über hundert anderen Schülerinnen und Schülern an einem Wettkampf teilgenommen hat! Alles verlief reibungslos, auch Dank der guten Vorarbeit durch das nette Schwimmbadteam des Nettebades!

    Weihnachtsfeier 2017

    (Zur größeren Darstellung auf die Bilder klicken)

    Die Klassen 10a und 10b besuchen das Bonner "Haus der Geschichte"

      Waffelverkauf auf dem Mayener Weihnachtsmarkt

      Schon lange fieberten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 und 9 dem 5. Dezember 2017 entgegen. Nach langen Vorbereitungen konnten sie endlich den Waffelstand auf dem Mayener Weihnachtsmarkt beziehen und mit dem Backen der frischen Waffeln beginnen. Es war das erste Mal, dass eine Klasse der Unterstufe gemeinsam mit einem neunten Schuljahr das "Projekt Waffelstand" in Angriff nahm und somit eine jahrelange Tradition fortführte. Dies konnte schließlich nur dank der tatkräftigen Unterstützung unserer ehemaligen Kollegin Frau Freiling und unseres Hausmeisters Herrn Bons gelingen, denen wir an dieser Stelle herzlich danken.

      Ein besonderer Dank geht auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der hiesigen Fielmann-Filiale, die durch ihre freundliche, logistische Unterstützung unser Projekt förderten.

      Elisabeth-Schule erkämpft sich den 1. Platz bei der Vorrunde der "Regionalmeisterschaft Tischtennis"

      Beim Turnier am Dienstag, den 21.11.2017 errang unsere Jungen-Mannschaft den 1. Platz mit 19 Punkten vor der Mannschaft der UNESCO-Projekt-Schule Mayen (17 Punkte), der Hans-Zulliger-Schule Koblenz (10 Punkte) und der Stephanus Schule Polch (2 Punkte).

      Herzlichen Glückwunsch!

      2. Betriebspraktikum der Klasse 9

        Laternengang zum St. Martin-Fest

        Es hat inzwischen schon eine lange Tradition, dass die Kinder unserer Unterstufenklassen vor dem St. Martinstag ihre selbst gebastelten Laternen während eines Gangs durch die Schule voller Stolz präsentieren. In diesem Rahmen führten Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 die St. Martin-Geschichte auf. 

        Teilnahme am Schweigeweg

        Wie in den Jahren zuvor nahm auch dieses Mal am Abend des 9. Novembers 2017 wieder eine Klassen übergreifende Gruppe von Schülerinnen, Schülern, Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule am Schweigeweg teil.

        Unter der Leitung Frau Weinert-Veltens begaben wir uns zu einzelnen Stationen, die einen besonderen, historischen Zusammenhang zu der jüdischen Bevölkerung in Mayen darstellen. Am Mahnmal für jüdische Mitbürger in der Bürresheimer Straße erläuterten Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 die Bedeutung der Symbolik und erinnerten an das unsägliche Leid, das unseren jüdischen Mitbürgern in der Zeit des Naziregimes widerfahren ist.   

        Feierstunde zur Amtseinführung des Schulleiters Karsten Wollny

        Am 30. Oktober 2017 wurde Herr Karsten Wollny in einer Feierstunde nunmehr offiziell in sein Amt als Schulleiter eingeführt. Das wie üblich vielfältige Programm, bestehend aus Ansprachen, Grußworten, Schüler- und Lehrerbeiträgen bot hierfür den passenden Rahmen.

        Frau Prof. Dr. Thümmel (Leitende Regierungsschuldirektorin, ADD Koblenz) skizzierte als erste Rednerin den beruflichen Werdegang Herrn Wollnys. Und auch Herr Dr. Saftig (Landrat des Kreises Mayen-Koblenz), Herr Treis (Oberbürgermeister der Stadt Mayen), Herr Pinl (vormaliger Schulleiter der Elisabeth-Schule) und Frau Wingender (Schulelternvertreterin) fanden viele freundliche Worte.

        Schülerinnen der Klassen 7, 9 und 10a lockerten den Ablauf durch ihre Beiträge auf. Schließlich stellte auch das Kollegium der Elisabeth-Schule gesanglich fest: "Schule ist viel mehr als Unterricht".

        (Frau Prof. Dr. Thümmel, Herr Saftig, Herr Wollny, Herr Treis, Herr Groß, Frau Mattuschka)

        Klasse 9 zu Besuch im BIZ

          Die Elisabeth-Schule verabschiedet Herrn Karl Schied in den wohlverdienten Ruhestand

          Neben Herrn Schied verlassen uns mit Ende des Schuljahres vier weitere Kolleginnen und Kollegen. Wir wünschen Frau Kronier, Frau Schwarz, Frau Bludau und Herrn Geißbüsch alles Gute an ihren neuen Einsatzorten.
          Zum Abschied schenkte Herr Schied noch jedem Schüler ein leckeres Eis.

          Schulentlassfeier der Klassen 9 und 10

          Die Elisabeth-Schule erreicht beim Regionalsportfest in Adenau den 2. Platz

          1. Betriebspraktikum der Klasse 8

            Bundesjugendspiele 2017

            Hallensportfest 2017

            Klasse 8 wandert zur Obstwiese der Elisabeth-Schule

              Die Jecken der Elisabeth-Schule feiern Karneval in gewohnter Tradition

              Ein starkes Team: Tischtennis-Regionalschulmeister

              Am Mittwoch, den 14.02.2017 fand der Regionalentscheid im Tischtennis in Neuwied-Engers statt. Nachdem sich das Team der Elisabeth-Schule in Mayen im vergangenen November im Vorentscheid qualifiziert hatte, konnte es sich nun im Regionalentscheid gegen die Teams aus Boppard, Lahnstein, Sinzig und Burgbrohl in allen Spielen durchsetzen und wurde somit "Tischtennis-Regionalschulmeister der Förderschulen 2017".

              Weihnachtsfeier 2016

              Pausenspielzeug für die Schüler der Elisabeth-Schule!

              Dank der engagierten Unterstützung der AOK, der Apotheke Dr.Schlags, der Kreissparkasse Mayen und der Volksbank RheinAhrEifel in Form von Sach- und Geldspenden konnten im Laufe der letzten Wochen verschiedene Spielsachen für die Hofpausen angeschafft werden.                                            Mit Riesenkreiseln und Dosenstelzen, Springseilen, Hüpfbällen und sogar einem Tischkicker können sich die Schüler vom ersten bis zum zehnten Schuljahr altersangemessen in den Pausen bewegen und beschäftigen. Dadurch machen die Pausen noch mehr Spaß! Im anschließenden Unterricht sind die Schülerinnen und Schüler aber auch entspannter und aufnahmefähiger – frei nach dem Motto „Bewegte Kinder – bewegte Köpfe“!

              Auch die Klasse 8 backt Weihnachtsplätzchen

                Waffelstand 2016

                Auch in diesem Jahr haben wir, die 9. Klasse den Waffelstand auf dem Nikolausmarkt am 29.11. in Mayen organisiert und veranstaltet. Dabei hat uns die 7. Klasse geholfen. Wir haben gemeinsam den Teig zubereitet, die Waffeln am Stand gebacken und verkauft.

                Trotz der Kälte hat uns die Arbeit am Stand sehr viel Spaß bereitet.

                Wie die letzen Jahre hat uns die Parfümerie Douglas ihren Strom zur Verfügung gestellt.

                 

                Vielen Dank!

                Unsere TT-Mädchenmannschaft erreicht 3. Platz!

                Unsere Tischtennis-Mädchen Sophie Wingender (Klasse 7), Janine Hirthe (Klasse 8), Selina Kolligs (Klasse 8/9) und Chantal Riebe (Klasse 10b) haben bei den Regionalmeisterschaften der Förderschulen den 3. Platz belegt. Sie verloren gegen die Hans-Zulliger-Schule aus Koblenz und die Burgweg-Schule aus Burgbrohl. Aber durch den Sieg gegen die Freiherr-vom-Stein-Schule aus Lahnstein freuen wir uns mit Ihnen über Bronze!

                Herzlichen Glückwunsch!

                Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 gedenken den Opfern der Reichspogromnacht

                Auch in diesem Jahr hat unsere Schule am 9. November am Schweigeweg zur Reichspogromnacht der Stadt Mayen teilgenommen. An verschiedenen Stationen, der ehemaligen „Judengasse“, der ehemaligen jüdischen Schule, am jüdischen Friedhof und am Mahnmal wurden an die Grausamkeiten vom 9. November 1938 erinnert und an die Opfer in dieser Nacht gedacht. Die Klasse 9 ist stellvertretend für die Schule mitgegangen und hat am Mahnmal, dem Davidstern das Symbol des Judentums einen Lesebeitrag gehalten.

                Klasse 8 sieht "Big Friendly Giant" im Zuge der Schulkinowoche

                  “Daumen hoch!” - das Gesundheitsprojekt ”Klasse 2000” in der Unterstufe der Elisabeth-Schule

                  Auch in diesem Schuljahr kann das ganzjährige Projekt zur Gesundheitsförderung dank der finanziellen Unterstützung durch den Lions Club durchgeführt werden.

                  Sehr anschaulich und kindgerecht lernen die Kinder zusammen mit dem Maskottchen “Klaro, der Gesundheitsforscher” ihren Körper kennen. Ausgewählte Stunden unterrichtet eine Gesundheitsförderin und führt in das jeweilige Thema ein. Dieser Besuch motiviert die Schüler besonders, selber Forscher zu werden.

                  Im letzten Schuljahr lernten die Schüler den “Weg der Atmung”, Atemtraining sowie den Muskel- und Knochenaufbau kennen und führten Übungen dazu durch. Auch das eigene Bewegungsverhalten wurde reflektiert.

                  In diesem Schuljahr liegt der Schwerpunkt zunächst auf der Ernährung. Dazu wurde zusammen mit Gesundheitsförderin Frau Mertes ein Spiel durchgeführt, in dem die Kinder den Weg der Nahrung sehr anschaulich erlebt haben. Auch die dazugehörigen Arbeitshefte regen die Kinder sehr zur aktiven Mitarbeit an.

                  Nach der “Ernährung” werden die Schüler zusammen mit Klaro Entspannungstechniken kennenlernen, um sich in stressigen Situationen angemessen verhalten zu können.

                  Denn nur wer seinen Körper kennt, kann ihn durch richtiges Verhalten gesunderhalten!

                  Traditionen soll man pflegen...

                  war die Meinung unserer Unter- und Mittelstufe, die wie in den Jahren zuvor wieder mit ihren selbst gebastelten Laternen durch unser Schulhaus zogen, um dann gemeinsam Martinslieder zu singen.

                  Die neue Schulleitung stellt sich vor

                  Mit dem neuen Schuljahr wurde auch die Fackel innerhalb der Schulleitung weitergereicht. Karsten Wollny, der bisher den Posten des Konrektors inne hatte, übernimmt nun das Amt des Schulleiters. Christina Mattuschka ist dessen Vertreterin.

                  Wir wünschen beiden eine glückliche Hand in ihren Ämtern.

                  Startschuss ins neue Schuljahr 2016/2017

                  Im Rahmen einer kleinen Feier begrüßte unser Schulleiter Herr Wollny die neuen Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern.

                  Einige Klassen spannten wieder den gewohnt unterhaltenden musikalischen Rahmen. Im Anschluss gingen die neuen Schülerinnen und Schüler in ihre Klassen. Natürlich durfte auch das obligatorische Öffnen der Schultüte bei den Erstklässlern nicht fehlen.

                  Die Elisabeth-Schule verabschiedet vier Kolleginnen und Kollegen in den wohlverdienten Ruhestand

                  Viele, viele Jahre waren Anette Freiling, Marie-Luise Lensing, Leo Heinen und Jürgen Pinl wichtige Eckpfeiler unserer Schule gewesen. Durch großes pädagogisches Engagement trugen sie in erheblichem Maße zur Gestaltung der hiesigen Schullandschaft bei.

                  Die Schülerinnen und Schüler bedankten sich durch viele persönliche Beiträge im Rahmen einer Feierstunde.

                  Natürlich schließt sich auch das Kollegium unserer Schule dem Dank an und verbindet diesen mit den besten Wünschen für Eure Zukunft. Ihr werdet auch im Ruhestand immer ein Teil unserer Gemeinschaft bleiben!

                  Jürgen Pinl, Leo Heinen, Anette Freiling und Marie-Luise Lensing

                  Feierstunde zur Verabschiedung unseres Schulleiters Jürgen Pinl

                  Nach vielen Jahren engagierten Einsatzes in der Schulleiterposition wurde Jürgen Pinl im Rahmen einer offiziellen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet. Zu den Gästen gehörten neben vielen aktiven und ehemaligen Kolleginnen und Kollegen auch die leitende Regierungsschuldirektorin Frau Prof. Dr. Thümmel, der Landrat Herr Dr. Saftig und der Oberbürgermeister Herr Treis. In vielen Grußworten wurden den Leistungen Herrn Pinls Dank und Anerkennung gezollt. Zwei Schülergruppen trugen durch musikalische Beiträge zur angenehmen Atmosphäre bei. Und auch das Kollegium der Elisabeth-Schule verabschiedete seinen Schulleiter mit zwei persönlichen Liedern.

                  Abschlussfeier der Klassen 9 und 10

                  Die Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-Schule erreichen den 1. Platz beim Regionalsportfest

                  Nach souverän organisitierten Wettkämpfen durch die UNESCO-Projekt-Schule Mayen schafften es die Athleten unserer Schule, sich gegen Schüler der Nürburgring-Schule (Wimbach), Don Bosco-Schule (Bad Neuenahr-Ahrweiler) und der UNESCO-Projekt-Schule (Mayen) durchzusetzen.

                  Dabei wurden die drei besten einer jeden Riege durch die Vergabe von Gold- Silber- und Bronzemedaillien geehrt. Und wenn auch die Siegerehrung im Freizeitzentrum am Ende durch einen Regenschauer gestört wurde, so konnten doch alle Beteiligten die Veranstaltung genussvoll mit frisch gegrillten Bratwürsten ausklingen lassen.

                  Bundesjugendspiele 2016

                  Elisabeth-Schule nimmt an Projekt "Medienkompetenz macht Schule" teil.

                  Quelle: Pädagogisches Landesinstitut RLP, Ronny Schwarz

                  Im Rahmen der iMedia 2016 durfte sich unsere Schule freuen, in das Landesprogramm "Medienkompetenz macht Schule" aufgenommen zu werden.

                  Zum ausführlichen Bericht des Bildungsservers klicken Sie bitte auf den folgenden Link:

                  Hallensportfest 2016

                  Jungen erreichen den 3. Platz bei den Tischtennisschulmeisterschaften 2016


                  Nachruf

                  In tiefer Trauer verabschieden wir uns von unserer lieben Kollegin und Lehrerin

                  Irene Mohr

                  Die Schulgemeinschaft der Elisabeth-Schule Mayen verliert mit Irene Mohr nicht nur eine vorbildlich engagierte Kollegin, sondern einen überaus liebenswerten Menschen.

                  Mit ihrem pädagogischen Können, ihrer Herzlichkeit und ihrer Tatkraft hat sie über viele Jahre hinweg das Miteinander zum Wohle der Schülerinnen und Schüler an unserer Schule wesentlich mitgeprägt.

                  Seit ihrem Wechsel zur Elisabeth-Schule im Februar 1997 wirkte sie durchgängig als Klassenleiterin vieler Schülerinnen und Schüler. Dabei verstand sie es, mit enormem Engagement und pädagogischem Geschick, den ihr anvertrauten jungen Menschen nicht nur Wissen zu vermitteln. Durch echte Zuneigung, persönliche Hilfen und Ermutigung versuchte sie immer auch, ihnen Zutrauen in die eigene Leistungsfähigkeit zu geben.

                  Das Kollegium schätzte an Irene Mohr –neben ihren menschlichen Qualitäten- ihre stets aktive und konstruktive Mitarbeit in Konferenzen, Arbeitsgruppen und bei der Konzeptarbeit.

                  Über viele Jahre engagierte sie sich als Teil des Örtlichen Personalrates (auch als Vorsitzende) für die Belange des Kollegiums.

                  Als Mentorin arbeitete sie bis zuletzt aktiv an der Ausbildung angehender Kolleginnen und Kollegen mit und gab dabei viele Impulse für eine motivierte und gelingende berufliche Tätigkeit.

                  Den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler stand sie in allen Fragen schulischen Lernens und darüber hinaus gerne als Ansprechpartnerin zur Seite.

                  Irene Mohr hinterlässt an unserer Schule eine große Lücke.

                  Wir alle werden die Erinnerung an sie in unseren Herzen bewahren.

                   

                  Für die Schulleitung                            Für das Kollegium und den ÖPR

                  Jürgen Pinl                                                     Christina Mattuschka

                  Förderschulrektor                                                  Vorsitzende ÖPR

                   

                  Für die Eltern                                  Für die Schülerinnen und Schüler

                  Barbara Hasper                                                         Sarah Gelszus

                  Elternsprecherin                                                   Schülersprecherin

                   


                  Elisabeth-Schule Mayen, Februar 2016

                  Fastnachtsfeier 2016

                  Weihnachtsfeier der Elisabeth-Schule

                  Wieder fanden sich Schüler und Lehrer unserer Schule zu einer besinnlichen Feierstunde in der evangelischen Kirche zusammen. In insgesamt 15 Programmpunkten beteiligten sich Klassen aller Altersstufen durch Lied- und Wortbeiträge.

                  Die SchülerInnen und LehrerInnen der Elisabeth-Schule wünschen allen Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr!

                  (Für weitere Impressionen auf die Überschrift klicken!)

                  Auch in diesem Jahr haben wir auf dem Nikolauskrammarkt in Mayen Waffeln gebacken. Ausgestattet mit neuen Waffeleisen hat die Klasse 8/9 trotz regnerischem Wetter viele Waffeln zubereitet. Viele Marktbesucher lobten die leckeren Waffeln!

                  Wir bedanken uns bei der Parfümerie Douglas, die uns jedes Jahr ihren Strom zur Verfügung stellt!

                  Tischtennis-Mädchenmannschaft ist Vize-Regionalmeister!

                  Am 16. November fand die Tischtennis-Regionalmeisterschaft der Förderschulen in Koblenz statt. Unsere Mädchenmannschaft erkämpfte sich bei dem Turnier den 2. Platz. Sophie Wingender (6), Patricia Hebig (10b), Anna Ptschelinzev (10a), Sarah Gelszus (10b) und Aileen Rudolph (10a) besiegten die Theodor-Heuss-Schule aus Bendorf, die Freiherr-vom-Stein-Schule aus Lahnstein und die Hans-Zullinger-Schule aus Koblenz. Nur der Burgweg-Schule aus Burgbrohl, die auch Regionalmeister geworden ist, mussten sie sich geschlagen geben.

                  Herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz!

                  Laternengang der Unterstufe

                  Begrüßungsfeier für die neuen Schüler des Schuljahres 2015/2016

                  Schulausflug in den Kölner Zoo

                  Am 7. Juli unternahm unsere Schule einen Ausflug in den Kölner  Zoo.

                  Mit drei Bussen sind wir um 8.15 Uhr los gefahren und um 9.45 Uhr dort angekommen.

                  Wir teilten uns in Gruppen auf und gingen durch den Zoo. Hier haben wir viele Tiere gesehen, wie z.B. Elefanten, Erdmännchen, Paviane, Löwen und Tiger.

                  Um 11.45 Uhr fand eine Tierfütterung der Seelöwen statt, sie haben uns Kunsttücke vorgeführt. Das war lustig und spannend.

                  Viele Schüler und auch Lehrer waren im Aquarium gewesen, um sich Fische und andere Tiere anschauen.

                  Um 15.00 Uhr kam unser Bus um uns nach Hause zu fahren.

                  Es war ein sehr schöner Tag gewesen.

                  (Verfasst von Christin Dieschbourg)

                  Hitzefrei kann jeder

                  Auch an der Elisabeth-Schule wird zurzeit geschwitzt und gestöhnt, in manchen Klassen ist es so unerträglich heiß, dass normaler Unterricht kaum möglich ist. Während manche Schulen in der Umgebung „hitzefrei“ haben oder die Stunden verkürzen, ist dies bei uns leider kaum möglich, da viele unserer Fahrschüler bei vorzeitigem Unterrichtsschluss gar nicht erst nach Hause kämen. Und wenn die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Sekretärinnen oder der Hausmeister nicht zur Erfrischung kommen, dann muss die Erfrischung eben in die Schule!!! Und nach einem leckeren Eis lässt sich die Hitze dann doch ein bisschen besser ertragen.

                  Abschlussfeier der Klassen 9a, 9b und 10

                  Regionalsportfest 2015 in Mayen

                  Petrus hat es gut mit uns gemeint. Bei bestem Wetter traten die Schülerinnen und Schüler der vier bekannten Schulen im freundlichen Wettstreit gegeneinander an. Die Elisabeth-Schule durfte als ausrichtende Schule Schüler und Kollegen der UNESCO-Projekt-Schule Mayen, der Don-Bosco-Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Nürburgring-Schule Wimbach begrüßen.

                  Nach den Wettkämpfen trafen sich alle noch im Freizeitzentrum, wo nach gemütlichem Beisammensein mit Grillwürsten und Getränken auch die Siegerehrung stattfand. Hier konnte unsere Schule den Gesamtsieg für sich verbuchen.

                  Nicht zuletzt auch durch die gute organisatorische Vorarbeit durch Herrn Schied lief das Sportfest reibungslos und harmonisch ab. Bei allen Teilnehmerinnen und Helfern möchten wir uns für diesen gelungenen Tag bedanken.

                  Bundesjugendspiele 2015

                  Schwarzlicht-AG proudly presents: "Ritter Rost"

                  Wieder einmal zeigte unsere Schwarzlicht-AG unter der Leitung von Herrn Heinen eine beeindruckende Vorstellung. Die vielen Monate der Vorbereitung haben sich gelohnt. Und so sahen die Schülerinnen und Schüler die Abenteuer des Ritter Rost, des Burgfräulein Böhs und des frechen Drachen Koks.

                  Hallensportfest "im Schatten der Sonnenfinsternis"

                  TT-Mädchenmannschaft erringt Bronze!

                  Unsere Mädchenmannschaft im Tischtennis hat bei den Regionalmeisterschaften der Förderschulen den 3. Platz belegt. Aileen Rudolph (10), Vanessa Klein (10), Jasmin Philipp (9a) und Sophie Wingender (5/6) spielten im Finale gegen die Hans-Zulliger-Schule aus Koblenz und die Helene-Pagès-Schule aus Boppard unentschieden. Die Platzierungen (2, 3 und 4) mussten durch die Satzgewinne ermittelt werden. Nur der Burgweg-Schule aus Burgbrohl, die auch Regionalmeister geworden ist, musste sich unsere Mannschaft geschlagen geben.

                   

                  Herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz!

                  Super Stimmung bei der Fastnachtsfeier der Elisabeth-Schule!

                  Ein Feuerwerk an stimmungsvollen Darbietungen boten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule. Viele Klassen und AGs stellten ein buntes Programm aus Tänzen und Sketchen zusammen.

                  Und auch wenn der Prinz leider nicht mit dabei sein konnte, freuten wir uns doch über den Besuch seiner Anhänger, angeführt von Prinzessin Uschi, die von Frau Schäfer begrüßt wurde.

                  Heimlicher Höhepunkt war die tänzerische Darbietung der Lehrerinnen und Lehrer.

                  MAYOH!

                  Danke, Frau Wicha !

                  In einer Feierstunde haben wir unsere geschätzte Schulsekretärin Frau Wicha verabschiedet, die eine neue Stelle an der IGS Plaidt antritt.

                  Alle Schüler und Lehrer bedanken sich ganz herzlich für ihr langjähriges Engagement und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.

                  Schwimmmeisterschaften der großen Förderschulen

                  Wenn unsere Schule auch nicht unter den ersten Plätzen landen konnte, nahmen doch alle Schüler mit viel Spaß am Wettbewerb teil.

                  Weihnachtsfeier der Elisabeth-Schule

                  In einer Feierstunde beteiligten sich wieder viele Klassen durch Beiträge und trugen so zu einer weihnachtichen Atmosphäre bei.

                  Neben mehreren Gesangsdarbietungen der Unter- und Mittelstufe ergänzten Schüerinnen und Schüler der Oberstufe das Programm durch Vorlesungen und Fürbitten.

                  Im Anschluss feierten die einzelnen Klassen noch gemütlich bei Weihnachtsgebäck, Spielen und Wichteln.

                  Waffelstand der Elisabeth-Schule auf dem Nikolauskrammarkt

                  Wir, die Klasse 7a, hat dieses Jahr den Waffelstand auf dem Nikolausmarkt in Mayen ausgerichtet. Wir haben von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr Waffeln gebacken und auch Kaffee verkauft. Unsere Waffeln kamen bei den Besuchern des Marktes sehr gut an, so dass wir viele Waffeln zubereiten mussten. Unsere Einnahmen sind für unsere geplante Klassenfahrt.

                  Wir hatten sehr viel Spaß am Backen der Waffeln und am Verkauf!

                  Mädchen- und Jungen-Tischtennismannschaften bestehen 1. Runde der Regionalmeisterschaften

                  Laternengang

                  Beim diesjährigen Laternengang führen die Klassen der Unterstufe wieder die Geschichte St. Martins vor. Im Anschluss freuen sich die Schülerinnen und Schüler über Martinswecken.

                  Fußballmannschaft der Elisabeth-Schule besteht die Vorrunde der Regionalmeisterschaften der Förderschulen erfolgreich!

                  Ohne Gegentor schaffte unsere Auswahl klare Siege und qualifizierte sich für die Halbfinalrunde.

                  3:0 gegen Elisabeth-Schule Andernach

                  3:0 gegen Bernardshof Mayen

                  2:0 gegen Freiherr-vom-Stein-Schule Lahnstein

                  Wir heißen die neuen Schülerinnen und Schüler herzlich willkommen!

                  In diesem Jahr nimmt unsere Schule 15 neue Schülerinnen und Schüler in der Unter- und Mittelstufe auf. Kinder, Eltern und Verwandte wurden von Herrn Pinl begrüßt und durch musikalische Darbietungen verschiedener Klassen unterhalten.

                  Schulausflug zur Ehrenburg

                  Am 22. Juli machten alle Schüler und Lehrer unserer Schule einen gemeinsamen Ausflug. Mit drei Bussen ging es morgens zur Ehrenburg bei Brodenbach an der Mosel.

                  Hier wurden wir zunächst standesgemäß vor dem Burgtor empfangen und in sechs Turniergruppen eingeteilt. In vier verschiedenen Herausforderungen konnten nun Punkte gesammelt werden. Die Gruppe mit den meisten Punkten würde den Turniergesamtsieg am Ende des Tages erringen.

                  So ging es zum Bogenschießen, Brot backen und einer Burgtour mit anschließendem Quiz. Am Ende traten dann im oberen Teil der Burg die Turniergruppen einzeln gegeneinander an als es darum ging, sich mit dem Katapult durch geschicktes Fangen eines nassen Schwamms auseinanderzusetzten.

                  Am Ende waren alle der Meinung: Dies war ein gelungener Ausflug! Das freundliche Personal betreute in guter Organisation die Gruppen. An diesen Tag denken wir gerne immer wieder zurück.

                  Eine Projektwoche der besonderen Art

                  ...erlebten vier Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 und 8. Die Caristas-Werkstätten luden sie dazu ein, 5 Tage lang an der Werkbank zu arbeiten statt die Schulbank zu drücken.

                  Das Ziel: Die Herstelluung eines eigenen Sofas. So wurde unter fachmännischer Betreuung in den Räumen der Caritas Mayen gesägt, gehobelt und gescharubt. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Und so ließen es sich Mitarbeiter der Caritas nicht nehmen, das Werkstück persönlich in unserer Schule abzuliefern.

                  Wir sagen danke für dieses besondere Projekt und hoffen auf eine künftige Wiederholung.

                  Die Sportjugend Rheinland zeichnet aus: Schülerinnen und Schüler der Elisabethschule Mayen gewinnen den ersten Platz des Malwettbewerbs zum Landesjugendsportfest

                  Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 und  8 erwiesen sich als wahre Künstler. Sie hatten gemeinsam die Idee, aus vielen kleinen Werken ein großes Kunstwerk zu gestalten. Ebenso wie auch das Jugendsportfest nur durch viele einzelne Disziplinen zu einem großen heranwachsen kann, so sind es auch die vielen kleinen Kunstwerke zusammengenommen, die es erst zu diesem großen Werk verbinden. Hiermit zeigen die Schülerinnen und Schüler nicht nur die Vielfalt des Sports, sondern auch, dass nur durch jede einzelne Sportart, sowie jedes einzelne Bild, etwas Beträchtliches geschaffen werden kann. Zum Einen ein spektakuläres Jugendsportfest und zum Anderen ein einzigartiges Werbeplakat.

                  Das Werbeplakat zeichnet sich dadurch aus, dass die Botschaft des Jugendsportfestes auf einen Blick zu erkennen ist: Die bunte Vielfalt des Sports -durch die verschiedenen dargestellten Disziplinen und die farbliche Gestaltung, sowie der Gedanke, dass Sport verbindet- dargestellt durch die Einzelbilder, die hier zusammengefügt eines ergeben.

                   

                   

                  Inklusion durch Kooperation

                  Lernende der Förderschule Elisabeth und der Albert-Schweitzer-Realschule plus verfilmten ein Jugendbuch.

                  Am Dienstag, den 1. Juli 2014, nutzten 15 Schülerinnen und Schüler der Förderschule Elisabeth und der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen gemeinsam die Gelegenheit, ein zukunftsträchtiges Ziel zu verfolgen: das des gemeinsamen Lernens von Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Lerntypen. Mit der tatkräftigen Unterstützung von Frau Kehrig (Lehrerin der Albert-Schweitzer Realschule Plus) konnte das Projekt verwirklicht und der Film zum preisgekrönten Jugendbuch "Rico, Oskar und die Tieferschatten" von Andreas Steinhöfel gefilmt werden. Beim Filmen lernten sie einander kennen, kamen miteinander ins Gespräch und schufen ein beachtliches kleines Werk. Zuvor wurde ein Teil des Buches in Tagebuchform umgeschrieben, ein anderer zum Drehbuch umformuliert, sodass im Film der gesamte Inhalt wiedergegeben werden konnte.

                  Der Begriff "Inklusion" ist nicht mehr eine leere Worthülse, sondern kehrt immer mehr in den Alltag der Schulen ein.  

                  Rico (Manuel Geilen) fragt Herrn Fitzke (Alexander Stollberg), ob ihm die Fundnudel gehöre.
                  Rico mit seiner Mutter (Jessica Schilberz) in der Küche.
                  Rico befreit Oskar (Daniel Schiefke) aus der Gefangenschaft eines Entführers.

                  Niemals geht man so ganz...

                  ...gilt auch beim Abschied der diesjährigen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10. Im Mittelpunkt der vielen, gelungenen Beiträge stand dabei das Thema "Freundschaft".

                  Der Schulleiter, Herr Pinl, konnte die Abschlusszeugnisse mit vielen Worten des Lobes übergeben.

                  Wandbemalung „Unterwasserwelt“

                  Schülerinnen und Schüler verschiedener Klassenstufen kreierten für den Standort des neuen Aquariums der Elisabethschule eine bunte „Unterwasserwelt“. Schüler der Unterstufe (Klasse 2/3)leisteten hierfür die Vorarbeit, indem sie die Konturen der Tiere anzeichneten und diese zuvor passend anordneten. Einzelne Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe (Klasse 7/8) fuhren mit einer kreativen Farbgestaltung und der anschließenden Feinarbeit fort. Auch die älteren Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrer erfreuen sich an dem bunten Treiben im Gebäudeflur.

                  Elisabeth-Schule erreicht den 2. Platz beim Regionalsportfest 2014

                  Glück mit dem Wetter hatten die Teilnehmer des diesjährigen Regionalsportfestes am 5.6. im Ahrstadion Bad Neuenahr-Ahrweilers. Der drohende Regen blieb aus, und so konnten alle Schüler mit Freude und Ehrgeiz zu Werke gehen.

                  Die VertreterInnen unserer Schule schlugen sich tapfer und erlangten in der Gesamtwertung den 2. Platz hinter der Don Bosco-Schule aus Bad Neuenahr-Ahrweiler.

                  In den einzelnen Riegen und Disziplinen konnten außerdem folgende Medaillien errungen werden:

                  8 mal Gold, 7 mal Silber und 11 mal Bronze.

                  Klasse 10a besucht die Imkerei in Mayen

                    Bundesjugendspiele 2014

                    Hallensportfest 2014

                    Jesunge on jelaacht

                    ...haben am diesjährigen Schwerdonnerstag Schüler, Lehrer und Gäste an der Elisabeth-Schule. Wieder haben viele Klassen durch Fleiß und Einsatz ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Von der guten Stimmung konnte sich auch Prinz Michael II. persönlich überzeugen.

                    Tischtennis-Mädchenmannschaft ist Vize-Regionalmeister!

                    Unsere Mädchenmannschaft im Tischtennis hat bei den Regionalmeisterschaften der Förderschulen den 2. Platz belegt. Yvonne Klapperich (10a), Aileen Rudolph (9), Vanessa Klein (9) und Jasmin Philipp (8) besiegten im Finale die Stephanus Schule aus Polch und die Diesterweg-Schule aus Koblenz. Nur der Burgweg-Schule aus Burgbrohl, die auch Regionalmeister geworden ist, mussten sie sich geschlagen geben.

                     

                    Herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz! 

                    Kunstausstellung

                    Ausgewählte Kunstwerke der Klassenstufe 7 und 8 sind ab jetzt in der Volksbank Rhein Ahr Eifel in der Marktstraße zu bestaunen. Mit dem Thema „Der Schrei mal anders“ veränderten die Schüler das berühmte Gemälde  von Eduard Munch und interpretierten es auf ihre eigene Art und Weise.

                    Des Weiteren ist eine kleine Auswahl des Fotoexperiments der Klasse 8 zu entdecken.

                    Hier weisen die Schüler ein hohes Maß an Kreativität auf, indem sie Recycling und Kunst  zueinander führen. Eindrucksvoll beweisen sie, dass Kunst nicht immer teuer sein muss.

                    Eindrücke unserer Weihnachtsfeier

                    Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr!

                    Waffelstand der Klassen 9 und 10a

                    Alle Jahre wieder veranstaltet unsere Schule einen Waffelverkauf auf dem Nikolauskrammarkt. Die Klassen 9 und 10a ließen die Eisen dampfen. Viele Marktbesucher machten Halt, um die leckeren Waffeln zu probieren.

                    Tischtennis: Mädchen-Mannschaft in der Endrunde – Jungen-Mannschaft knapp gescheitert

                    Die Tischtennismannschaft der Mädchen (Yvonne Klapperich 10a, Aileen Rudolph 9, Vanessa Klein 9 und Jasmin Philipp 8) haben mit einem Sieg und einer Niederlage die Vorrunde der Regionalmeisterschaften der Förderschulen geschafft. Sie werden im Februar unsere Schule in der Endrunde vertreten.

                    Dagegen hat die Mannschaft der Jungen (Roman Schröder 10a, Tim Wintermeyer 7a, Vjaceslav 7a und Sebastian Schilberz 7a) knapp die Endrunde verpasst. Ein Sieg, zwei Unentschieden und eine Niederlage in ihrer Vorrundengruppe reichten leider nicht zum Weiterkommen aus.

                    Laternengang zum Martinsfest

                    Der "Schweigeweg" - zum Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht

                    Auch in diesem  Jahr nahm die Elisabeth-Schule am "Schweigeweg" zum Gedenken an die Reichspogromnacht vom 9. November 1938 teil.

                    Damals, vor 75 Jahren, kam es zu den ersten schrecklichen Gewalttaten der Nazis gegen die Juden.  In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden überall in Deutschland jüdische Gotteshäuser, die Synagogen, in Brand gesteckt und auch jüdische Geschäfte und Wohnungen zerstört. Als ob das noch nicht schlimm genug wäre, wurden jüdische Mitbürger grundlos verhaftet, verletzt und sogar getötet.

                    Solche Dinge geschahen auch bei uns in Mayen.

                    Am Ende hatten die Nazis über 6 Millionen Juden getötet.

                    Um allen Opfern der Reichspogromnacht zu gedenken, findet jedes Jahr am 9. November der "Schweigeweg" durch Mayen statt.

                    Politikverdrossenheit? Von wegen - Klasse 9 der Elisabeth-Schule besuchte den Landtag in Mainz

                    Großzügige Spende durch Heinz Gries Stiftung

                    Sehr erfreut nahmen unser Schulleiter Herr Pinl und sein Stellvertreter Herr Wollny

                    eine Spende der Heinz Gries Stiftung entgegen. Frau Susanne Gries als Repräsentantin der Stiftung besuchte die Elisabeth-Schule und sagte die Überweisung eines namhaften Betrages auf das Schulkonto zu.

                    Damit soll einerseits eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen werden, Kinder bei der Anfertigung ihrer Hausaufgaben zu betreuen.

                    Weiterhin ist geplant, gezielt Klassenfahrten finanziell zu unterstützen. Diese Klassenfahrten sind ein wesentlicher Teil der Erziehungsarbeit an der Elisabeth-Schule, da diese Fahrten ganz wichtig sind, um die soziale Kompetenz der Kinder und Jugendlichen zu verbessern.

                    Begrüßungsfeier für die neuen Schüler des Schuljahres 2013/2014

                    In einer kleinen Feierstunde hießen der Schulleiter Herr Pinl und viele Klassen die neuen Schüler herzlich willkommen.

                    Die Kinder einiger Klassen sorgten in einem schönen Rahmenprogramm durch Lieder und Tänze für eine gute Stimmung.

                    Bericht über die Schulentlassfeier am 28.06.2013

                    Am 28.06.2013 verließen einige Schüler der 9. und 10. Klassen die Elisabeth-Schule. Manche der Neuntklässler werden das freiwillige 10. Schuljahr besuchen, um hier ihre Berufsreife zu erwerben. Andere wechseln an die Berufsschule Mayen und Andernach.

                    Der Chor der Elisabeth-Schule hatte lange zuvor Lieder einstudiert und diese in der evangelischen Kirche in Mayen, wo sich die Schüler, Lehrer und Eltern heute zusammenfanden, präsentiert. Auch Fürbitten und eine Collage der Schüler der Abschlussklassen wurden dargeboten. Zuletzt hielt der Schulleiter Herr Jürgen Pinl eine Rede über „Einschnitte im Leben“. Hierbei präsentierte er eine bildliche Darstellung. Im Anschluss gingen wir alle zur Schule, um dort in netter Runde zusammen Kaffe zu trinken und Kuchen zu essen. Hiernach überreichte Herr Pinl die Zeugnisse an die Schüler der vier Abschlussklassen. Neben Herrn Pinl kamen unsere Schülersprecherin und deren Vertreterin zu Wort. Frau Keuser, unsere Schulelternsprecherin, hielt auch eine kurze Rede. Auch ein wichtiges Ereignis war die Verabschiedung unseres Lehrers Herr Zindler, der 16 Jahre an der Elisabeth-Schule mitwirkte.

                     

                    (verfasst von Kai Willems)

                    2. Platz beim Regionalsportfest 2013

                    Bundesjugendspiele der Elisabeth-Schule 2013

                    Hallensportfest 2013

                    Beim diesjährigen Hallensportfest konnten unsere Schülerinnen und Schüler wieder durch sportliche Leistungen glänzen. Dabei standen weniger einzelne Erfolge als vielmehr der Mannschaftsgeist im Vordergrund. So traten jeweils zwei gemischte Gruppen eines Jahrgangs in vier verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. 

                    Beim Hochsprung griff manch einer auf eher unkonventionelle Techniken zurück... mit Erfolg !
                    Beim Hochsprung griff manch einer auf eher unkonventionelle Techniken zurück... mit Erfolg !

                    Bronzemedaille für die Tischtennis-Mannschaft

                    Am 25.02.2013 war unsere Tischtennis-Jungenmannschaft bei den Regionalmeisterschaften in Koblenz. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden hat unsere Mannschaft, bestehend aus Tim Gondorf (Klasse 5/6), Leon Niebergall (Klasse 9b), Kevin Siebenborn (Klasse 10b) und Tim Wintermeyer (Klasse 6), den 3. Platz belegt.

                    Klassenfahrt live erleben...

                    Die Klasse 10 genießt ihre Klassenfahrt in den österreichischen Alpen und sendet Grüße nach Mayen:

                    Fastnachtsfeier am Schwerdonnerstag !

                    Unsere Teilnehmer bei den Regionalen Schwimmschulmeisterschaften in Lahnstein

                    Weihnachtsfeier der Elisabeth-Schule

                    Der Waffelstand der Klasse 8 auf dem Nikolauskrammarkt

                    Laternengang zum St. Martinstag

                    Erste Hilfe-Kurs der Klasse 8

                    Besuch des Schulfestes der Handwerkskammer Koblenz

                    Werner Wittlich (Präsident der HWK Koblenz), Staatssekretär Hans Beckmann (Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Rheinland-Pfalz), Ulrike Mohrs (Vorsitzende der Agentur für Arbeit Koblenz) und Regierungsschuldirektor Dietmar Winhold (Schulaufsicht, ADD Koblenz) eröffneten das 8. Schulfest der HWK.
                    Die Schüler konnten in verschiedenste Handwerksberufe "hineinschnuppern".
                    Auch trafen wir hier einen ehemaligen Schüler unserer Schule.

                    Bundesjugendspiele der Elisabeth-Schule 2012

                    Hervorragende Leistungen in allen Disziplinen erreichte Kevin S. (Klasse 10).
                    Skandal: Konrektor manipuliert 100m-Lauf. Untersuchung läuft... Erste Erkenntnisse deuten auf eine Verbindung zum TUS Koblenz hin.

                    Begrüßungsfeier der neuen Schüler des Schuljahres 2012/13

                    Fünf Erstklässler durften ihre Schultasche dieses Jahr das erste Mal packen.

                    Abschlussfeier der Klassen 9a, 9b, 10a und 10b

                    Elisabeth-Schule 100 Jahre jung !

                    ... hieß das Motto des Anlasses, auf den sich das Kollegium unserer Schule seit vielen Monaten vorbereitet hatte. So wurde gestrichen, geklebt, geschraubt, gehämmert, geprobt und geplant.

                    Das Wetter war zum Glück doch noch auf unserer Seite, so dass Schüler, Lehrer, Eltern und andere Gäste das Fest auch im Freien genießen konnten. Neben einer breiten Palette an kulinarischer Versorgung, bot unsere Schule auch viele Unterhaltungshighlights im Rahmen einer Offenen Tür.

                    Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus...

                    Hallensportfest 2012

                    Maye Mayo!

                    Besinnliche Weihnachtsfeier 2011

                    Der "Schweigeweg" - zum Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht

                    Auch in diesem  Jahr nahm die Elisabeth-Schule am "Schweigeweg" zum Gedenken an die Reichspogromnacht vom 9. November 1938 teil.

                    Damals, vor 73 Jahren, kam es zu den ersten schrecklichen Gewalttaten der Nazis gegen die Juden.  In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden überall in Deutschland jüdische Gotteshäuser, die Synagogen, in Brand gesteckt und auch jüdische Geschäfte und Wohnungen zerstört. Als ob das noch nicht schlimm genug wäre, wurden jüdische Mitbürger grundlos verhaftet, verletzt und sogar getötet.

                    Solche Dinge geschahen auch bei uns in Mayen.

                    Am Ende hatten die Nazis über 6 Millionen Juden getötet.

                    Um allen Opfern der Reichspogromnacht zu gedenken, findet jedes Jahr am 9. November der "Schweigeweg" durch Mayen statt. An der letzten Station des Schweigeweges, am "Mahnmal" in der Bürresheimer Straße (in der Nähe des Schwimmbades),  lasen die Schüler der Klasse 9 b einen Text über die Bedeutung dieses Mahnmals vor.

                    Wie man auf dem Bild sieht, ist es ein Stern mit sechs Zacken aus Stein. Dieser Stern heißt auch "Davidstern". Er ist das religiöse Zeichen der Juden.

                     

                     

                     

                     

                     

                     

                     

                     

                    Brotdosen für die Eingangsklasse

                    Die Schüler der Eingangsklasse haben sich sehr über die Brotdosen vom RWE gefreut und bedanken sich gaaaaanz herzlich!

                    Begrüßung der neuen Schülerinnen und Schüler

                    Im Rahmen der Aufnahmefeier der neuen Schüler wurden besonders unsere drei Erstklässler begrüßt.

                    Abschlussfeier 2011

                    Sportfeste im Doppelpack !

                    Die Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-Schule durften sich in den ersten Juniwochen über gleich zwei Sportfeste freuen. Während ein Jeder bei den Bundesjugendspielen sein Bestes gab, um eine der begehrten Urkunden zu erlangen, hieß es für die Besten der Besten eine Woche später: Antreten beim Regionalsportfest ! Hier durfte unsere Schule als Organisator die Vertreter der UNESCO-Projekt-Schule (Mayen), der Nürburgring-Schule (Wimbach) und der Don-Bosco-Schule (Bad Neuenahr) begrüßen.

                    Mit großem Ehrgeiz kämpften die Schüler aller Schulen um die besten Platzierungen. Am Ende durfte sich unsere Elisabeth-Schule über den ersten Platz in der Gesamtwertung freuen. Noch erfreulicher war jedoch, dass das Sportfest, nicht zuletzt auch dank der hervorragenden Organisation des Sportbeauftragten Herrn Schieds, rundum ein Erfolg für alle war. So konnte man sich nach getaner Arbeit sein Bratwürstchen beim gemütlichen Zusammensein im Freizeitzentrum schmecken lassen.

                    Stimmungsvolle Fastnachtsfeier

                    Welch ein Jubel und Trubel, als die Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-Schule gemeinsam mit ihren Lehrern den Karneval hochleben ließen. Da wurde getanzt, geschunkelt, gesungen und gelacht.

                    Viele gelungene Beiträge kamen von den Schülern aller Jahrgangsstufen. Moderiert wurde die Feier von Frau Mattuschka, die durch einen "Sonderorden" durch unseren Schulleiter Herrn Pinl geehrt wurde. Letzterer zeigte wiederum großen Einsatz als DJ Ötzi, indem er "Ein Stern (der deinen Namen trägt)" zum besten gab.

                    Besuch erhielt die Schule auch vom amtierenden Prinzen Andreas I. Dieser kehrte mit seinem Gefolge ein und schunkelte gemeinsam mit dem Publikum. Ein weiterer Höhepunkt von vielen war der Auftritt Herrn Bons. Da holten nicht nur die Cowboys das Lasso raus...

                     

                    Schülerzeitungsredaktion der Elisabeth-Schule besichtigt Druckerei der Rhein-Zeitung

                    Wie eine Zeitung aussieht, ist ja allgemein bekannt. Aber wie wird sie gemacht ? Das interessierte die jungen Redakteurinnen und Redakteure der Schülerzeitung "Li(e)sje" der Elisabeth-Schule in Mayen.

                    Gemeinsam mit der Leiterin der Schülerzeitungs-AG, Frau Horst, machten sie sich am Mittwoch, den 19.01.2011 auf den Weg zum Verlagshaus der Rheinzeitung in Koblenz.

                    Eine sympathische Auszubildende stand den Schülerinnen und Schülern kompetent Rede und Antwort. Die anschließende Führung durch das Verlagshaus fand großen Anklang. Insbesondere die Besichtigung des Herzstückes, die Druckerei, mit den über drei Stockwerke reichenden Druckmaschinen, beeindruckte die Schülerinnen und Schüler nachhaltig.

                    Mit vielen neuen Eindrücken und Erkenntnissen ging es schließlich wieder nach Hause.

                    Weihnachtsfeier 2010

                    Ein wenig stand auch unsere Weihnachtsfeier unter dem Einfluss von Schneechaos und Glatteis, welche in den letzten Wochen das Stadtbild prägten. So kam es, dass die Feierstunde in diesem Jahr ausnahmsweise nicht in einer der hiesigen Kirchen stattfinden konnte. Statt dessen traf man sich in der Eingangshalle unserer Schule.

                    Dies Tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch, und so verbrachten SchülerInnen und LehrerInnen eine besinnliche Zeit miteinander. Wieder trugen viele Klassen durch vielfältige Beiträge zum Gelingen der Feier bei.

                    Wir wünschen allen Frohe Weihnachten und ein glückliches 2011.

                    Waffelstand der Elisabeth-schule auf dem Nikolausmarkt am 30.11.2010

                    Auch in diesem Jahr baute die Elisabeth-Schule ihren Waffelstand auf dem Nikolausmarkt in Mayen auf. Für einen Tag wurden die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8/9 zu Waffelbäckerinnen und -bäckern.

                    Die duftenden, leckeren Waffeln zogen viele Besucher des Weihnachtsmarktes an. Den Schülern machte der ungewohnte "Unterrichtstag" viel Spaß ! Das eingenommene Geld kommt der Klassenkasse zugute und soll zur Finanzierung einer Klassenreise verwendet werden.

                    Bundesjugendspiele 2010

                    Die Bundesjugendspiele 2010 der Elisabeth-Schule Mayen waren ein voller Erfolg !

                    Bei angenehmen Temperaturen und besten Voraussetzungen für sportliche Höchstleistungen zeigten unsere Schülerinnen und Schüler was in ihnen steckt. Dabei gingen sie in der Tat zum Teil an ihre Grenzen, wie etwa bei den Langstreckenläufen über 800 m und 1000 m.

                    Und auch beim Ballwurf, Weitsprung und Kugelstoßen war die Motivation groß. So blieb es nicht aus, dass eine Vielzahl von Schülern mit einer Siegerurkunde und einige sogar mit einer Ehrenurkunde den sportlichen Schultag beendeten.

                     

                     

                    Feierstunde zum Abschluss der Klassen 9 und 10

                    Am 25. Juni 2010 war es für viele Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-Schule soweit: Nach neun, bzw. zehn Jahren Schulzeit schlossen sie nun ein wichtiges Kapitel in ihrem Leben.

                    Um diesen bedeutsamen Tag entsprechend zu würdigen, luden die Abschlussklassen zunächst zu einem Wortgottesdienst in die St. Veit-Kirche ein. Bei einer Fülle von gelungenen Beiträgen konnten alle noch einmal in sich gehen und die vergangenen Jahre revue passieren lassen, wobei auch die ein oder andere Träne bei den Schülerinnen und Schülern floss.

                    Im Anschluss trafen sich Schüler, Eltern und Lehrer in der Eingangshalle unserer Schule. Bei gemütlichem Beisammensein mit belegten Brötchen, Kaffee und Kuchen wurden noch ein letztes Mal Erinnerungen ausgetauscht, bevor es dann zum formellen Teil überging. Hier wünschten der Schulleiter Herr Pinl und der Schulelternvertreter Herr Steffens in ihren Reden den Abgängerinnen und Abgängern alles Gute und viel Erfolg für ihren weiteren Lebensweg. Anschließend gab es dann für die Neunt- und Zehntklässler die lang ersehnten Abschlusszeugnisse. Für ihr besonderes, soziales Engagement wurde die Schülerin Daniela Jubelius mit einer Auszeichnung geehrt.

                    Aus den beiden neunten Klassen werden insgesamt sieben Schüler der Elisabeth-Schule noch im nächsten Jahr erhalten bleiben. Diese nehmen das freiwillige 10.Schuljahr zum Erlangen des Hauptschulabschlusses in Angriff.

                    Elisabeth-Schule erringt Platz 2 bei den Regionalschulmeisterschaften der Leichtathletik in Bad Neuenahr-Ahrweiler !

                    Elisabeth-Schule belegt 2. Platz beim Regionalentscheid der Tischtennis-Meisterschaften der Förderschulen

                    Fastnachtsfeier 2010

                    Eine langjährige Tradition hat an unserer Schule die Fastnachts- feier am Schwerdonnerstag. Nachdem diese viele Jahre zuvor von unserer ehemaligen Kollegin Frau Weinert-Velten bravourös eingeübt und moderiert wurde, hat sich in diesem Jahr Frau Mattuschka bereit erklärt, in ihre Fußstapfen zu treten.

                    Die Feier war in jeder Hinsicht ein großer Erfolg. Viele Schülerinnen und Schüler beteiligten sich durch zum Teil eigenständig eingeübte Beiträge. Besonders eindrucksvoll war die Darbietung der Kollegen Frau Horst und Herr Wollny, die ihr Publikum mit einem Gesangsauftritt erfreuten.  

                    Bitte mehr davon ! 

                    Verdiente Kolleginnen verabschiedet

                    Stimmungsvolle Feierstunde in der Elisabeth-Schule

                    Im Rahmen einer Feierstunde an der Elisabeth-Schule wurden die beiden Förderschullehrerinnen Christel Rheindorf und Ingrid Brodam in die Freistellungsphase der Altersteilzeit verabschiedet.

                    Beide Pädagoginnen arbeiteten weit mehr als 30 Jahre an der Elisabeth-Schule. Ihr Herz schlug von Beginn an für Kinder, die beim Lernen besondere Hilfen brauchen. Erfolgreich waren sie bis zuletzt daran beteiligt, dass viele Kinder ihr Potenzial entdecken und entwickeln konnten. Sie engagierten sich auch in Bezug auf die berufliche Eingliederung ihrer Schülerinnen und Schüler. Nicht zuletzt war ihnen der Bereich des sozialen Miteinanders ein besonderes Anliegen.

                    So führten sie ungezählte Klassenfahrten durch und förderten damit den Zusammenhalt in den von ihnen geleiteten Klassen. Bis zuletzt arbeiteten sie regelmäßig bei der Vorbereitung von Festen und Feiern (Weihnachtsgottesdienst, Schulentlassfeier) an der Schule mit. Bis auf diese bisher letzte Feier, denn nun standen sie selbst im Mittelpunkt.

                    Viele Klassen hatten mit ihren Lehrerinnen und Lehrern tolle Beiträge einstudiert. Einer der Höhepunkte war dabei sicher die szenische Darstellung von S. Prokofjews "Peter und der Wolf".

                    Jürgen Pinl, der Schulleiter der Elisabeth-Schule, dankte den beiden Kolleginnen für ihre langjährige engagierte und erfolgreiche Arbeit. "Wie die Steine des Gebäudes, so seid ihr untrennbar mit der Elisabeth-Schule verbunden", so verdeutlichte Jürgen Pinl, dass beide Lehrerinnen wesentlich an der Entwicklung der Schule mitgewirkt haben.

                    Das gesamte Lehrerkollegium trat schließlich als Chor auf und verabschiedete die Kolleginnen mit einem Lied. Ein Blumengruß -überreicht von den 3 Mitgliedern des örtlichen Personalrates- rundete die Feier ab. Auch damit sollte zum Ausdruck gebracht werden: "Wir sind sehr dankbar, dass wir euch als Kolleginnen bei uns hatten und werden euch als Lehrerinnen und liebenswerte Menschen vermissen."

                    Weihnachtsfeier der Elisabeth-Schule 2009

                    Wie in jedem Jahr, so begannen die Schüler, Eltern und Lehrer unserer Schule auch dieses Mal wieder am letzten Schultag des Jahres die Weihnachtsfeier in der evangelischen Pfarrkirche im Trinnel.

                    Der Wortgottesdienst wurde von vielen Klassen geplant und mitgestaltet. Ganz besonders eindrucksvoll war das Krippenspiel einiger Klassen der Unter-und Mittelstufe.

                    Nach dem gemeinsamen Feiern ging es im Anschluss noch gemütlich bei Plätzchen und Kakao in den Klassen weiter.

                    Wir wünschen allen Frohe Weihnachten und ein glückliches neues 2010 !

                     

                     

                    Herr Wahn liest aus seinen "Mayener Dingens"

                    Am 14. Dezember gab es für die Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-Schule eine angenehme, vorweihnachtliche Überraschung. Der Vorsitzende des Fördervereins PRO HUMANITAS, Herr Wahn, nahm sich die Zeit einige Geschichten aus seinen "Mayener Dingens" vorzulesen.

                    Hierbei erzählte er sowohl von lustigen als auch ergreifenden Erlebnissen.

                    Wir danken Herrn Wahn für seine Zeit und sein freundliches Engagement.