Sie sind hier:Schulleben»Klassen»Klasse 7

Klasse 7

Klassenleiterin:     Frau Stephani

Unser Wandertag mit den Klassen 4/5 und 6

Der Wandertag am 04.05.2018 ging in das Freizeitzentrum in Mayen. Wir waren dort mit den Klassen 4/5 und 6 und hatten viel Spaß. Es war sehr sonnig. Wir haben zum Beispiel ein Picknick gemacht und haben Fußball gespielt. Wir alle hatten viel Spaß zusammen. Die Klasse 4/5 ist früher zurück zur Schule gegangen, weil die Viertklässler von den Taxibussen abgeholt wurden. Die Klasse 6 kam nach der sechsten Stunde zurück zur Schule und dann sind alle nach Hause gefahren oder gegangen. Das war ein schöner Tag. Vielen Dank an alle für den schönen Ausflug!

geschrieben  von Raphael (Klasse 4/5)

Klassenfahrt nach Mendig

Wir, die Klasse 6, waren vom 12. bis zum 14. März auf Klassenfahrt. Gewohnt haben wir im Naturfreundehaus Mendig. Trotz regnerischem Wetter haben wir viel unternommen. Am ersten Tag sind wir zur Wingertsbergwand gewandert und haben Edelsteine gesucht. Am nächsten Tag haben wir ein Überlebenstraining im Wald gemacht und sind nach Mendig gewandert. Hier sind wir 150 Stufen hinab in den Lava-Keller gestiegen.

Am letzten Vormittag haben wir bei Sonnenschein eine Wanderung zum Laacher See unternommen. Unsere Klassenfahrt war ein tolles Erlebnis!

Ausflug der Klasse 5 zur Umweltlernschule

Am Freitag,  den 05.05.2017 machten wir, die Klasse 5, zusammen mit Frau Schäfer und Frau Stephani einen Ausflug zur Umweltlernschule in Niederzissen.

 

Zuerst hat Herr Beckers von der Umweltlernschule mit uns eine Übung zum Müll sortieren gemacht.

 

Dann hat uns Herr Beckers eine Stabschrecke und eine Gespenstschrecke gezeigt.

Diese Insekten können sich gut tarnen. Die Stabschrecke sieht aus wie ein kleiner grüner Ast. Die Gespenstschrecke sieht aus wie ein Blatt. Wir durften sie sogar auf die Hand nehmen. Das hat ein wenig gekitzelt.

 

Wir haben gelernt, dass Insekten im Wald auch „Müll“ machen. Daraus wird dann aber wieder Erde.

 

Im Anschluss daran haben wir einen Rundgang über den Recylinghof gemacht. Hier haben wir gesehen, wie ein Müllwagen Papiermüll abgeladen hat und wie ein Bagger Sperrmüll in große Container geladen hat. Dabei ist uns aufgefallen, dass viele Leute Sachen wegwerfen, die eigentlich noch in Ordnung sind.

 

Es war ein sehr schöner Tag. Wir haben viel über Müll gelernt und dass es wichtig es ist, den Müll richtig zu trennen. Noch besser ist es natürlich, erst gar nicht so viel Müll zu machen.

 

 

"Achtung Auto"

Am 28.04.2017 haben wir, die Klasse 5, das ADAC Projekt „Achtung Auto“ durchgeführt. Hier haben wir etwas über den Bremsweg und die Sicherheitssysteme eines Autos gelernt.

Herr Melms vom ADAC hat mit uns verschiedene Übungen zum Bremsen gemacht. Wir sind gelaufen und sollten an einer Linie anhalten. Aber wir sind alle erst hinter der Linie richtig zum Stehen gekommen. So ist es auch bei einem Auto. Wenn ein Auto bremst, fährt es noch ein ganzes Stück weiter, bis es endlich stehen bleibt.   

Toll war eine Fahrt im Auto von Herrn Melms. Er ist mit uns über den Platz gerast und hat dann eine Vollbremsung gemacht. Da hat es uns ganz schön durchgeschüttelt! Und wir haben gemerkt, wie wichtig es ist sich anzuschnallen!

Schlittenfahrt im Schnee – (Klassen 5 und 7)

Am 17.1 sind wir bei eisiger Kälte und strahlendem Sonnenschein mit unserem Schulbus und den Schlitten im Gepäck nach Kehrig gefahren.

Unser Hausmeister Her Bons ist an diesem Tag sehr oft zwischen Mayen und Kehrig hin- und hergefahren, um uns alle schnell und günstig zur Schlittenbahn zu bringen.

In Kehrig angekommen haben wir uns direkt in den Schnee gestürzt. Es war sehr frostig, an manchen Stellen war es auch sehr sonnig. Wo es sonnig war, glitzerte der Schnee in der Sonne. An den Bäumen hingen tausend Eiszapfen. Alles sah aus wie mit Puderzucker überstreut.

Wir hatten verschiedene Schlitten dabei. Manche Schüler haben Schneeadler gemacht oder eine Schneeballschlacht gemacht, die ausnahmsweise einmal erlaubt war. Nachdem wir alle genug hatten, sind wir noch zu einer Schlucht gewandert. Von da hatte man eine tolle Aussicht ins Elztal.

Das aufregendste war aber unsere Heimfahrt: Der Bus ist nämlich im Schnee stecken geblieben!Wir haben Matten unter die Räder gelegt und mit vereinten Kräften konnten wir den Bus befreien. So waren wir fast pünktlich zurück.

Die Gruppe, die am längsten warten musste ist noch zu unserer Lehrerin gegangen. Dort haben wir Tee getrunken und Kekse gegessen.

Der Ausflug war toll – viel besser als Schule!

 

Text: Schreibkonferenz der Klasse 7

Laura, Julian, Annalena, Julia, Sebastian, Marvin, Kimi, Iqra, Shirin, Ardalion, Sophie & Tamara

Wir basteln Tischlaternen

Die Klasse 5 hat, ebenso wie die Klasse 6, Tischlaternen gebastelt. Die bunten Laternen aus Wachspapier spenden ein tolles Licht im Dunkeln. Bitte nur mit elektrischen LED-Teelichtern verwenden!

Ich wäre so gern bei der Feuerwehr…

Dieser Wunsch erfüllte sich am 28. Oktober 2016 für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse der Elisabeth-Schule unter der Leitung von Fr. Stephani und Fr. Schäfer.

Nach einer Unterrichtseinheit zum Thema Feuer und Brandtvermeidung machte sich die Klasse auf den Weg zur Freiwilligen Feuerwehr in Mayen. Hier wurden sie von Herrn Ospel, einem erfahrenen Feuerwehrmann, empfangen. Auf sehr pädagogisch wertvolle Weise brachte er den Kindern spielerisch, die Aufgaben der Feuerwehr nahe. Sie lernten, die Feuerwache Mayen, eine volle Feuerwehrmann-ausrüstung und ein typisches Feuerwehreinsatzfahrzeug mit dessen Inhalten kennen. Die Schüler durften sich sogar einmal in ein solches Auto setzen. Zusätzlich zeigte Herr Ospel, wie man einen Hydranten erkennt und überall in den Straßen findet.

Die Kinder waren so begeistert, dass sie sich gar nicht verabschieden wollten und jetzt den Wunsch haben:

 

Ich möchte Feuerwehrmann werden!!!